Deep Learning | Computerunterstützte Früherkennung von Speiseröhrenkrebs

Hochschulübergreifendes Projekt OTH Regensburg & Universitätsklinikum Augsburg

Chronisch gesteigerter Rückfluss von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre (Ösophagus) ist die Hauptursache für Barrett Ösophagus mit dem erhöhten Risiko der Ausbildung von Speiseröhrenkrebs. Die Ausbildung eines Karzinoms wird häufig spät diagnostiziert, so dass eine KI-basierte Unterstützung eine Früherkennung erleichtern würde. Mit Hilfe von Deep-Learning-Ansätzen werden endoskopische Bilddaten analysiert und Merkmale zur Erkennung von Speiseröhrenkrebs anhand von bereits diagnistizierten Patientendaten trainiert. Dabei wird das Ziel verfolgt, in Echtzeit bereits während der Untersuchung den Arzt auf eine Läsion aufmerksam zu machen.

 

PROJEKTPARTNER

Prof. Dr. Christoph Palm | OTH Regensburg | Regensburg Medical Image Computing (ReMIC) 

Prof. Dr. Helmut Messmann | Universitätsklinikum Augsburg | III. Medizinische Klinik

Prof. Dr. João Paulo Papa | São Paulo State University | Department of Computing

 

ANSPRECHPARTNER

 

Prof. Dr. Christoph Palm | OTH Regensburg | Regensburg Medical Image Computing (ReMIC) |
christoph.palm@oth-regensburg.de

 

WEITERE INFORMATIONEN