Das war die erste AIR Conference

Spannende Einblicke in die Regensburger KI-Szene

Am 23. Februar 2022 fand die erste AIR Conference statt. Angedacht als jährlich stattfindendes, großes Live Networking Event im Kongressformat, musste die Konferenz aufgrund der anhaltenden schwierigen pandemischen Lage als virtuelles Event stattfinden. 


Den Umständen zum Trotz, fand das Format regen Anklang und so fanden sich fast 80 Teilnehmer im virtuellen Raum ein, um sich über die aktuellen Themen im Bereich der Künstlichen Intelligenz in vier Fachvorträgen zu informieren. 

Das Besondere an AIR? "goAIR – Artificial Intelligence Regensburg" ist ein Cross-Cluster-Projekt, das im Verbund vom Cluster Mobility & Logistics (R-Tech GmbH), Cluster Sensorik/Strategische Partnerschaft Sensorik e. V.IT-Sicherheitscluster e.V. und BioPark Regensburg GmbH stattfindet. Das Ziel ist es, die jeweiligen Clusterexpertisen zu bündeln und den Mitgliedsunternehmen ein gemeinsames Leistungsportfolio zur branchenübergreifenden Förderung von KI-getriebenen Innovationen anzubieten. Somit gab es Einblicke in vier verschiedene Themenschwerpunkte der AIR-Partner.

 

Beide Begrüßenden, Prof. Dr. Georg Stephan Barfuß, Leiter des Referats für Wirtschaft, Wissenschaft und Finanzen der Stadt Regensburg und Alexander Rupprecht, Geschäftsführer der R-Tech GmbH, betonten in Ihren einleitenden Worten die Vorreiterrolle des Standorts Regensburg in Sachen Künstliche Intelligenz. Die ausgeprägte Clusterstruktur mit einer engen Verzahnung zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung und Entwicklung macht es zu einem einzigartigen Katalysator für technische Innovationen.

Dies wurde auch im ersten Vortrag deutlich: Dr. Christian Otto von der OptWare GmbH stellte mit seinem Vortrag "Optimierung adaptiver Prozessketten" ein Projekt vor, das aufgrund der Vermittlung durch das Cluster Mobility & Logistics zustande gekommen ist. Im Anschluss daran zeigte Mirko Ross, CEO der Firma asvin in seinem Vortrag auf, wie wichtig "mehr Sicherheit für Supply Chains" ist und welche Rolle dabei die KI einnimmt. Welche Herausforderungen und Best Practices KI in der Videotechnik bedeutet, darauf ging Dr. Wolfgang Schnurrer von der Dallmeier electronic GmbH & Co. KG in seinem Vortrag ein. 

Als Letztes gab Dr. Sindy Neumann von der Numares AG mit Ihrem Vortrag "Einsatz von Machine Learning in der Entwicklung von diagnostischen Tests" einen spannenden Einblick in den Bereich der Medizintechnik.

Philipp Berr vom Amt für Wirtschaft und Wissenschaft der Stadt Regensburg führte als Moderator durch den Nachmittag.